Copyright 2017 by FS Köhler, Switzerland, All Rights Reserved

  • w-googleplus
  • w-facebook
  • Twitter Clean

Fahrberatung

Fahrberatung, was ist das?

 

Die Entscheidung aus eigener Initiative zu einer freiwillige Fahrberatung.

Die Pflicht sich einer ärztlichen Kontrolluntersuchung zu unterziehen, besteht für über 70-jährige Ausweisinhaber alle 2 Jahre (Spezialkategorien schon früher).

Eine Fahrberatung soll nicht als Test oder als Kontrolle gesehen werden!

Sondern vielmehr eine Analyse, der sich der Senior/in freiwillig unterzieht. Während einer gemeinsamen Probefahrt gibt ihnen ein speziell ausgebildeter Fahrlehrer Ratschläge zur Überbrückung gesundheitlicher Defizite beim Autofahren. Er hilft Ihnen auch Ihre Fahrweise Ihren Bedürfnissen anzupassen und bestätigt Ihnen mittels eines ausführlichen Beratungsformulars Ihre Fahrpraxis.

Die freiwillige Fahrberatung ist besonders zu empfehlen bei:

- Altersbeschwerden, die das Fahren beeinträchtigen können

- Nach schweren Krankheiten

- Nach Unfällen

- Nach Operationen

- Vor einer amtlich angeordneten Kontrollfahrt

Aber auch um sicher zu sein, dass die eigene Fahrweise noch verkehrssicher ist!

Mittels untenstehender Aufzählung erhalten Sie einen kleinen Überblick über den Ablauf der Probefahrt:

 

1. Normale Wegstrecke

2. Sehfähigkeit

3. Schwieriger Streckenabschnitt

4. Reaktionen beim Fahren

5. Rückwärtsfahren und parkieren

6. Gespräch über Krankheits- und Unfallrisiken

7. Gespräch über Unwohlsein am Steuer

8. Übung des Verhaltens beim gesundheitlichen Notfall

9. Während Weiterfahrt Gespräch über Alkohol

10. Bei Rückfahrt Gespräch über riskante Medikamente